Streckenführung

Anklicken zum vergrößern

Rechts ist die Strecke in der Beschreibung mit Fahrtrichtng zu sehen.

Um es vorwegzunehmen: Die Strecke ist anspruchsvoll,- und das war sie schon immer. Die Bodenbeschaffenheit ist sehr hart mit Anteilen von Lehm,- meist mit losem Sand bedeckt. Die Höhendifferenz beträgt ca. 28m (laut GPS). Der Kurvenverlauf ist ausgewogen, sowohl 8 Links- als auch 8 Rechtskurven unterschiedlicher Radien. Der “Steilhang” (2) und das “Table” (6) sind schon respekteinflößend. Besonders die Anfahrt zum “Table” (6) durch die “Wellen” (5) ist nicht ohne und erfordert Mut und eine gute Technik. Was hier als “Wellen” (5) beschrieben wird sind schon ordentliche Löcher die sich in einer Linkskurve befinden, so daß es einen schon mal aus dem Kurvenverlauf heraustragen kann. Wenn hier das  timing  nicht stimmt nimmt man jedes Loch voll mit, verliert viel an Geschwindigkeit und belastet übermäßig seine Kondition. Aus dem “Kessel” (9) heraus gibt es noch mal einen gewaltigen Sprung. Die Landekanten sind bei allen Sprüngen inzwischen entschärft worden,- sollten aber dennoch nicht unterschätzt werden. Die “Lange Gerade”(14) ist der schnellste Streckenabschnitt mit zwei unkritischen, flach gestreckten Sprüngen, die von den meisten Fahrern mit Vollgas gefahren werden. Die “Doppelsprünge” (15) und (16) sind eher unkritisch, der Kurvenverlauf zwischen (15) und (16) und am “Baum” (17) lassen allerdings nur eine enge wirklich optimale Spur zu. Hinter “Baum”  (17) geht es in einer sich zuziehenden Linkskurve auf hartem, rutschigen ( sandig)  Untergrund steil abfallend in die Senke zum “Zuckerhut” ( 18)  und anschließend in die Start / Ziel – Gerade.

Wirklich optimal zeigt sich die Strecke mit ihren Eigenheiten in einem Video. Ich hab hier mal zwei Runden aus einem Clublauf – Video mit Helmkamera zusammengeschnitten und die einzelnen Abschnitte beschriftet. Außerdem lasse ich es in 0,6 facher Geschwindigkeit laufen. Ich denke daß dadurch, und natürlich durch weitere Fahrer auf der Bahn, der Charakter der Strecke gut zu erkennen ist.

 

 

Detlef Wolf / Admin